Was wir auf unserem Rücken schleppen? Die unglücklichen Ereignisse, die in der Familie passiert sind, und die, worüber sich Anderen vor uns beschwerden.Wenn es Probleme oder Krankheit in der Familie oder im Bekanntenkreis gibt, hören wir zu, und unterstützen sie mit unseren Gefühlen, also wir übernehmen die Last (wir fühlen uns mit, es tut uns Leid oder wir urteilen). Jedes Gefühl (in diesem Fall negativ) bedeutet Information für die Zellen. Das bedeutet, dass wir gegen das kosmische Gesetz sündigen, also gegen das Karmagesetz.(Uraltes Gesetz ist es, dass jede Tat, Gedanke, jedes Gefühl, oder jede Nichthandlung löst eine Antwort aus der Welt aus.) Das darf man nicht tun.
Erinnern wir uns an ein anderes Universum-Gesetz: Gesetz von Ursache und Wirkung. Die Ursache ergibt die Wirkung, die Wirkung ergibt die Ursache und so weiter geht das bis zur Unendlichkeit, bis der Kreis sich schließt.
Die Gedanke sollen wir immer einfallen lassen: jeder Mensch ist geboren, um gesund zu sein, wenn man gesundheitliche Probleme hat, kann nur er dafür oder die Vorfahren der Familie. Das bedeutet, wenn man sich mit seiner eigenen Gesundheit nicht gekümmert hat, hat also das einfachste Gesetz des physischen Seins verletzt.
Die auf uns genommenen Lasten erscheinen auf dem Astralkörper des Menschen, so wie ein schwarzer Rucksack (Last) auf seinem Schulter, unter dessen Gewicht der Mensch beinahe zusammenbricht.
FZK-Platte Nr.22., die hilft uns dabei, dass es uns von den Problemen reinigt und wir kehren zu uns selbst zurück. Wir können die von den Anderen übernommenen schwarzen Rucksäcke niederlegen, und versuchen diese nie mehr zu tragen (jeder soll seine eigene Lasten schleppen), mit unserem Rucksack können wir dann leicht hupfen.

FZK Nr. 22 Weg zu uns selbst

€95.00Цена

    Russland: +7 985 362-50-83  •  Deutschland+49 (0) 162 282-77-64  •  kfsenergy@gmail.com

    • insta
    • Vkontakte Social Icon